Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Buchfink (Fringilla coelebs)

Bestandsentwicklung

Le Roi (1906) führte den Buchfinken neben Hausund Feldsperling, Amsel und Feldlerche als häufigste Brutvogelart in der Rheinprovinz auf. Im Schrifttum wird langfristig lediglich von lokalen Bestandsschwankungen berichtet (Neubaur 1957, Peitzmeier 1969, Mildenberger 1984) und auch seit den 1970er Jahren gilt der Bestand als stabil bis leicht zunehmend (Bergen in NWO 2002, Wink et al. 2005). Zu erwartende Bestandszunahmen aufgrund der zunehmenden Waldfläche und des steigenden Alters von Anpflanzungen wurden möglicherweise wegen der Häufigkeit der Art nicht erkannt. Für die 1990er Jahre ergibt sich ein Brutbestand von 630.000-1,32 Mio. Rev., wobei die Untergrenze sicherlich zu niedrig ist.

Mittlerweile ist der Buchfink die häufigste Brutvogelart in NRW. Für die Jahre 2005-2009 wurde basierend auf den Ergebnissen der ÖFS ein Bestand von 1,2-1,4 Mio. Rev. errechnet. Nach den Monitoringdaten ist der Bestand in NRW seit 1994 stabil.

Jährliche Schwankungen sind beim Buchfink nicht so ausgeprägt wie bei anderen Vogelarten, wie dem Zaunkönig. Flade & Schwarz (2004) weisen auf den Einfluss von Mastjahren relevanter Baumarten wie Buche, Eiche, Kiefer und Fichte auf die Bestandsentwicklung von Jahresvögeln im Wald hin. Vollmasten führen zu Zunahmen in der nachfolgenden Brutzeit, da Winterverluste geringer sind. Im Gegensatz dazu haben Fehlmasten Abnahmen des Bestands zur Folge. Obwohl sich der Name Buchfink vom „Buchen-Fink“ ableitet, scheint die Art derzeit auch in Fehlmastjahren ausreichend Nahrung erreichen zu können.

In Deutschland ist seit 1990 kein gerichteter Trend zu erkennen (ADEBAR, in Vorb.), in Europa unabhängig von leichten Fluktuationen jedoch eine leichte Zunahme seit 1980 (PECBMS 2011). Dagegen ist der Bestand in den Niederlanden nach vorherigen Zunahmen von 1990 bis 2010 um weitere 60 % angestiegen (SOVON 2012), da dort die Gehölzund Waldzunahme sowie die Baumalterung weiterhin anhält.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten