Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Heckenbraunelle (Prunella modularis)

Bestandsentwicklung

Die Heckenbraunelle ist seit jeher ein weit verbreiteter Brutvogel (Le Roi 1906). In der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts wurden Bestandszunahmen festgestellt, die mit der Einwanderung in Siedlungsbereiche, dem vermehrten Anbau von Fichten-Altersklassen-Beständen und der Aufforstung ertragsarmer Standorte zusammenhingen (Mildenberger 1984). Die in früheren Jahren beobachteten Bestandseinbrüche nach strengen Wintern wurden in den letzten Jahrzehnten nicht mehr beobachtet.

Die Heckenbraunelle weist einen aktuellen Bestand von 320.000-400.000 Rev. auf, was einem Fünftel des deutschen Brutbestands entspricht. Nach den Monitoringdaten verläuft die Bestandsentwicklung seit 1994 stabil und ohne merkliche Schwankungen. Bundesweit ist der Bestand seit 1990 leicht rückläufig (ADEBAR, in Vorb.). Dagegen schwankt der niederländische Bestand in Abhängigkeit von der Winterstrenge (SOVON 2012). In Europa wurde eine deutliche Abnahme bis Ende der 1990er Jahre beobachtet, und seitdem befindet sich der Bestand auf einem konstanten Niveau (PECBMS 2011).

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten