Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Sommergoldhähnchen (Regulus ignicapilla)

Bestandsentwicklung

Seit Beginn des 19. Jahrhunderts war das Sommergoldhähnchen in allen Fichten- und Fichten-Laubholzmischwäldern, vereinzelt auch in Kiefern- und Kiefern-Laubholzmischwäldern anzutreffen (Neubaur 1957). Damals war das Sommergoldhähnchen im Bergland häufiger als das Wintergoldhähnchen, im Tiefland dagegen seltener (Le Roi 1906, Peitzmeier 1969). Wie auch die Schwesterart profitierte das Sommergoldhähnchen von den Nadelholzaufforstungen. Trotzdem galt die Art lange Zeit als nur halb so häufig wie das Wintergoldhähnchen (Peitzmeier 1969, Mildenberger 1984, NWO 2002, Wink et al., 2005), wobei Wink et al. (2005) einen deutlichen Bestandsanstieg in Nordrhein feststellten. Nach den ÖFS-Daten hat das Sommergoldhähnchen stark aufgeholt, da die Hochrechnungen der beiden Arten nur noch um 10.000-25.000 Rev. auseinander liegen. Der Bestand des Wintergoldhähnchens ist also nur noch weniger als 10 % größer als der des Sommergoldhähnchens. Geht die Entwicklung in den nächsten Jahren so weiter, wird das Sommergoldhähnchen schon bald die häufigere Art sein.

Die Fichtenbestände als bevorzugte Bruthabitate sind durch den Orkan Kyrill Anfang 2007 merklich reduziert worden. Dieses Ereignis hat sich negativ auf den Brutbestand beider Goldhähnchenarten ausgewirkt.

Das Sommergoldhähnchen weist einen aktuellen Bestand von 140.000-215.000 Rev. auf. In NRW hat die Art nach den Monitoringdaten seit Mitte der 1990er Jahre um rund zehn Prozent zugenommen. In Deutschland gab es seit 1990 Fluktuationen, aber keinen gerichteten Trend (ADEBAR, in Vorb.). Das gleiche Bild zeigt sich in den Niederlanden (SOVON 2012). Auch der europäische Bestandsverlauf ist trotz starker Fluktuationen insgesamt stabil (PECBMS 2011).

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten