Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Gartengrasmücke (Sylvia borin)

Gefährdung / Schutz

Die Gartengrasmücke gilt als derzeit nicht gefährdet (Sudmann et al. 2008), spezielle Schutzmaßnahmen sind nicht erforderlich. Da bei einem Langstreckenzieher die Gründe für Bestandsveränderungen grundsätzlich auch außerhalb des Brutgebiets liegen können, lassen sich die Ursachen für die Gartengrasmücke nicht eindeutig benennen. In den Brutgebieten kann es jedoch durch Habitatverschlechterungen, wie z. B. Grundwasserabsenkungen, zu Bestandseinbußen kommen.

Die Art profitiert von Auwaldentwicklungen und einer Auflockerung von Waldbeständen auf feuchtem Untergrund mit kräftiger Strauchschicht.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten