Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Rabenkrähe (Corvus corone)

Gefährdung / Schutz

Rabenkrähen sind nicht gefährdet (Sudmann et al. 2008), so dass unmittelbare Schutzmaßnahmen nicht nötig sind. Vorurteile und emotionale Ablehnung in weiten Kreisen der Bevölkerung gegenüber den Rabenvögeln und die in manchen Regionen um sich greifende, mit politischen Mitteln verstärkte oder lancierte Einstellung, man müsse den Bestand bestimmter Rabenvogelarten regulieren, sind jedoch eine potenzielle Gefahr für die jetzige Population. In der Saison 2009/10 betrug die Jagdstrecke der Rabenkrähe ohne Fallwild 115.163 Individuen (Petrak & Eylert 2011). Als Begründung für die starke Bejagung wird der Schutz anderer Vogelarten vor diesem Prädator aufgeführt. Diese Argumentation ist jedoch nicht stichhaltig (z. B. Haupt 2000). Die Gefährdung bedrohter Arten durch die Rabenkrähe wurde in der Vergangenheit überschätzt (z. B. Eikhorst & Bellebaum 2004, Langgemach & Bellebaum 2005).

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten