Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Stockente (Anas platyrhynchos)

Lebensraum

Im Grunde genommen werden von der Stockente alle Gewässertypen genutzt, von Kleingewässern (Tümpel, Regenrückhaltebecken, Kolke, Blänken) bis hin zu großen Seen und von Bächen und Gräben bis zu großen Flüssen. Es können vegetationsfreie Parkgewässer oder Gewässer mit Verlandungszonen und Röhrichten sein, aber auch mitten im Wald liegende Teiche und Weiher oder Bruchwälder. Die Nester können bis zu mehreren 100 m vom Gewässer entfernt im Grünland, an Straßenböschungen, in Baumhöhlen, Krähen- und Greifvogelhorsten oder im Siedlungsbereich auf Balkonen und Gebäuden (bis in über 20 m Höhe) angelegt werden (Mildenberger 1982, Schücking 1992, Sudfeldt in NWO 2002, eig. Beob.).

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten