Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Austernfischer (Haematopus ostralegus)

Verbreitung 400-600 Paare

Bild Austernfischer

Foto: Daniel Hubatsch

Verbreitungskarte Austernfischer

Brutverbreitung 2005-2009

Der Austernfischer ist auf das Tiefland beschränkt, das inzwischen großflächig besiedelt ist. Verbreitungsschwerpunkte liegen am Niederrhein und im Münsterland, während die Art in die Bördenlandschaft kaum vordringt. Entlang der Rheinachse wird die Niederrheinische Bucht erreicht, und die südlichsten Vorposten erstrecken sich inzwischen bis in den Rhein-Erft-Kreis, nach Köln und weiter westlich bis in den Kreis Heinsberg. Die geschlossenen Vorkommen im Niederrheinischen Tiefland und nordwestlichen Münsterland setzen sich in den Niederlanden (SOVON 2002) und Niedersachsen (ADEBAR, in Vorb.) fort. Die Bruten im Wesertal sind ebenso Ausläufer der niedersächsischen Vorkommen. Gegenüber den 1990er Jahren (Melter in NWO 2002, Wink et al. 2005) hat sich das Verbreitungsgebiet insgesamt ausgedehnt, und die damals bestehenden Lücken innerhalb des geschlossenen Areals sind weitgehend aufgefüllt worden.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten