Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Birkenzeisig (Carduelis flammea)

Verbreitung 1500-2400 Reviere

Bild Birkenzeisig

Foto: Hans Glader

Verbreitungskarte Birkenzeisig

Brutverbreitung 2005-2009

Die gegenwärtigen Vorkommen des Birkenzeisigs in NRW bieten ein eher uneinheitliches, nicht an den topografischen Gegebenheiten festzumachendes Bild, das den rasch voranschreitenden Wandel der Verbreitung der Art widerspiegelt. Im rheinischen Landesteil zeichnen sich drei Verbreitungsregionen ab: Hürtgenwald und Vogelsang in der Eifel (jedoch nicht das Gebiet um Bad Münstereifel), in der Rheinebene der Köln-Bonner Bereich und der nordwestliche Teil des Bergischen Landes: Raum Wuppertal, Solingen, Remscheid und Teile des Rheinisch-Bergischen Kreises. Alle anderen Teile des nördlichen Rheinlandes, vor allem das Gebiet des Unteren Niederrheins, sind unbesiedelt.

In Westfalen kommt der Birkenzeisig nahezu lückenlos im gesamten Süderbergland vor und bringt es hier vielerorts auf 21-50 BP pro Quadrant. Ferner ist ein breiter Streifen entlang der Achse Hamm — Beckum — Rheda-Wiedenbrück — Gütersloh — Bielefeld — Herford besiedelt. Weitere isolierte Kleinpopulationen findet man im Münsterland. Die Sandlandschaften, das Tiefland nördlich des Wiehengebirges sowie fast das gesamte Lipper Bergland und der Kreis Höxter sind unbesiedelt.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten