Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Erlenzeisig (Carduelis spinus)

Verbreitung 250-750 Reviere

Bild Erlenzeisig

Foto: Holger Duty

Verbreitungskarte Erlenzeisig

Brutverbreitung 2005-2009

Die Hauptverbreitung des Erlenzeisigs konzentriert sich in den Mittelgebirgen von der Eifel mit sehr heterogener Siedlungsdichte über das Siebengebirge bis zum Sauerund Siegerland. Dieser Komplex weist das großflächig geschlossenste Verbreitungsgebiet auf, wenn auch die Siedlungsdichte meist sehr gering ist. Deutlich ist der Verlauf des Eggegebirges bis zum Südrand des Teutoburger Waldes an der Besiedlung erkennbar. Das Bergische Land ist dagegen, abgesehen von den an das Sauerland angrenzenden Bereichen, weitgehend unbesiedelt. Nur im Randbereich der Wahner Heide und des Königsforstes sowie im Raum Wuppertal befinden sich kleine Vorkommen.

Im Tiefland fallen die Vorkommen im Osten des Kreises Minden-Lübbecke, im Schwalm-Nette-Gebiet (Kreis Viersen) und im Reichswald (Kreis Kleve) auf. Die Vorkommen im Grenzgebiet zu den Niederlanden sind weitgehend isoliert, da es auf niederländischer Seite nur wenige Brutnachweise gibt (Hustings et al. 2006).

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten