Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Gelbspötter (Hippolais icterina)

Verbreitung 5500-12500 Reviere

Bild Gelbspötter

Foto: Sebastian Sczepanski

Verbreitungskarte Gelbspötter

Brutverbreitung 2005-2009

In den westlichsten Teilen Deutschlands, insbesondere im Grenzbereich zu Belgien und Frankreich, erreicht der Gelbspötter den Südwestrand seiner paläarktischen Verbreitung und grenzt dort an das Verbreitungsgebiet des Orpheusspötters (Hagemeijer & Blair 1997), wobei es durch das Vordringen der letztgenannten Art vermehrt zu Überschneidungen kommt.

Der Gelbspötter ist mittlerweile eine ausgesprochene Art des Tieflandes und kommt nur noch vereinzelt in Bach- und Flusstälern in den Mittelgebirgslagen vor. Die höchsten Dichten werden in grundwassernahen Landschaften und in Flussauen erreicht.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten