Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Grünfink (Carduelis chloris)

Verbreitung 185000-260000 Reviere

Bild Grünfink

Foto: Hans Glader

Verbreitungskarte Grünfink

brutverbreitung 2005-2009

Veränderungskarte Grünfink

Siedlungsdichte

Der Grünfink, früher auch Grünling genannt, ist ein typischer Kulturfolger. Die höchsten Siedlungsdichten werden in Dörfern und in Großstädten erreicht. Deutlich erkennt man den Ballungsraum Rhein-Ruhr und die Großstädte auf der Dichtekarte. Aufgrund der abnehmenden menschlichen Besiedlungsdichte sind die Höhenlagen geringer besiedelt als das Tiefland. In dichten Waldgebieten tritt die Art nur selten auf, brütet aber in Feldgehölzen und Hecken in der Kulturlandschaft.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten