Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Kranich (Grus grus)

Verbreitung 0-2 Paare

Bild Kranich

Foto: Richard Götte

Verbreitungskarte Kranich

Brutverbreitung 2005-2009

Der Kranich wird als Vogel des Glücks von den Menschen hoch geachtet. Vielen Naturbeobachtern ist das Bild von ziehenden Kranichen im Frühjahr und Herbst bekannt. Regelmäßig wird NRW zweimal im Jahr von Kranichen auf dem Zuge zu den Überwinterungsgebieten nach Frankreich und Spanien und zu den Brutgebieten nach Mittel- und Nordeuropa überquert. Gegenwärtig ziehen auf der westeuropäischen Route etwa 240.000 Kraniche (Prange 2009, 2010). In NRW rasten außerhalb des Oppenweher Moores im Kreis Minden-Lübbecke in der Regel nur kleinere Trupps.

Das zusammenhängende bundesweite Verbreitungsgebiet erstreckt sich über das Norddeutsche Tiefland, und das gegenwärtig westlichste Vorkommen in Deutschland befindet sich im nördlichen Landkreis Emsland (ADEBAR, in Vorb.). Das einzige Vorkommen in NRW schließt sich an die Südwestgrenze des in Niedersachsen besiedelten Areals an.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten