Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Mandarinente (Aix galericulata)

Verbreitung 70-90 Brutpaare

Bild Mandarinente

Foto: Thomas Wester

Verbreitungskarte Mandarinente

Brutverbreitung 2005-2009

Das natürliche Verbreitungsgebiet dieser ostasiatischen Art erstreckt sich von Ostchina, dem angrenzenden östlichen Russland und Korea bis nach Japan (Carboneras 1992). Vor etwa 300 Jahren wurde die Mandarinente nach Europa eingeführt. Zunächst siedelte sie sich in England, dann auch in weiteren europäischen Ländern an (Bauer & Woog 2008).

In NRW hat sich die Art, zurückgehend auf ursprüngliche Haltungsvögel, in meist sehr geringer Dichte über das ganze Land verteilt. Schwerpunkte der Verbreitung sind das Ruhrgebiet und das Schwalm-Nette-Gebiet im Kreis Viersen, wo jeweils etwa ein Drittel des Brutbestands lebt. In diesen beiden Regionen kann man von selbst erhaltenden Beständen ausgehen, während es sich in den restlichen Landesteilen um meist unbeständige Vorkommen handelt.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten