Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Rauchschwalbe (Hirundo rustica)

Verbreitung 47000-90000 Paare

Bild Rauchschwalbe

Foto: Richard Götte

Verbreitungskarte Rauchschwalbe

Brutverbreitung 2005-2009

Die Rauchschwalbe ist nahezu flächendeckend verbreitet und fehlt nur in den Innenbereichen der Großstädte. Die ausgesprochen enge Bindung des Kulturfolgers an Großvieh haltende landwirtschaftliche Betriebe wird deutlich. Laut Angaben des Landesamtes für Statistik (https://www.landesdatenbank.nrw.de) erreicht die Tierhaltung von Großvieh in nahezu allen Gemeinden der Kreise Viersen, Wesel, Kleve, Borken, Steinfurt, Coesfeld, Warendorf, Gütersloh und Minden eine Viehdichte von 2-3, teilweise sogar 3,5 Großvieheinheiten (GVE) pro Hektar. Angrenzende Teilregionen von benachbarten Kreisen, z. B. Soest und Paderborn, weisen ähnliche Verhältnisse auf. Ein kleineres, weniger stark ausgeprägtes Zentrum höherer Viehhaltung findet sich im Bergischen Land.

Landwirtschaftliche Regionen, in denen vornehmlich Ackerbau betrieben wird und die Großviehhaltung deutlich in den Hintergrund rückt, sind merklich dünner besiedelt. Größere Städte weisen nur in den Randbereichen Brutvorkommen auf, und auch geschlossene Wälder sind wegen mangelnder Brutmöglichkeiten im Wesentlichen unbesiedelt.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten