Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Rohrammer (Emberiza schoeniclus)

Verbreitung 5500-11500 Reviere

Bild Rohrammer

Foto: Eckhard Lietzow

Verbreitungskarte Rohrammer

Brutverbreitung 2005-2009

Im Tiefland ist die Rohrammer weit verbreitet, in der Regel aber auf Feuchtgebiete wie Flussauen, Moore oder Gebiete mit hohem Grundwasserstand angewiesen. Die höchsten Siedlungsdichten werden in Teilen des Unteren Niederrheins, der Lippeund Weserauen sowie in den Rieselfeldern Münster und Feuchtwiesen bzw. Mooren in den Kreisen Steinfurt und Minden-Lübbecke erreicht. Großräumige Agrarflächen ohne diese Strukturen sind nur gering oder nahezu unbesiedelt. Ebenso kommt die Rohrammer in den Mittelgebirgslagen mit Ausnahme des Oberwälder Landes (Kreis Höxter) und der Warburger Börde so gut wie nicht vor.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft