Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Rostgans (Tadorna ferruginea)

Verbreitung 100-120 Paare

Bild Rostgans

Foto: Hans Glader

Verbreitungskarte Rostgans

Brutverbreitung 2005-2009

Das aktuelle natürliche Verbreitungsgebiet der Rostgans erstreckt sich von Südosteuropa bis nach Zentralasien (Carboneras 1992). Für das

16. Jahrhundert sind Vorkommen dieser Art auch für Regionen nördlich der Alpen belegt, wo die Art aber vermutlich aufgrund klimatischer Gründe während der Kleinen Eiszeit verschwand (Kinzelbach 2007). Mittlerweile sind die klimatischen Bedingungen für Rostgänse in NRW wieder gegeben, und die Art konnte sich hier etablieren.

Die derzeit auch bundesweit größte Population mit gut 100 BP lebt in der Niederrheinischen Bucht und im Niederrheinischen Tiefland. Von Köln bis zur niederländischen Landesgrenze werden dort vor allem Baggerseen und die Auen von Fließgewässern besiedelt. Östlich hiervon hat sich die Rostgans an der Ruhr im Raum Dortmund angesiedelt. Setzt sich die Bestandszunahme fort, kann in naher Zukunft von einer flächenhaften Besiedlung des Rhein-Ruhr-Raumes ausgegangen werden.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft