Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Steinschmätzer (Oenanthe oenanthe)

Verbreitung 10-20 Reviere

Bild Steinschmätzer

Foto: Hermann Knüwer

Verbreitungskarte Steinschmätzer

Brutverbreitung 2005-2009

Steinschmätzer kommen nur noch in wenigen Gebieten vor. In Ostwestfalen gibt es Vorkommen fast nur noch im Großraum Senne sowie bei Willebadessen (Kreis Höxter). Der landesweite Verbreitungsschwerpunkt liegt in der Niederrheinischen Bucht in verschiedenen Tagebaubereichen des Braunkohlereviers. Darüber hinaus gelangen lediglich Nachweise über das Vorkommen weniger Einzelpaare aus verschiedenen Landesteilen. Für viele Vorkommen gilt zudem, dass die Bruten nur in einzelnen Jahren stattgefunden haben, wie z. B. 2005 auf der Dreiborner Hochfläche in der Eifel (Nationalpark Eifel 2011). Nordische Steinschmätzer können noch bis Anfang Juni durchziehen und sind daher oft schwierig von lokalen Brutvögeln zu unterscheiden, die dann teilweise bereits mit der Zweitbrut beginnen (Jöbges in NWO 2002, Wink et al. 2005, Andretzke et al. 2005).

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten