Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Straßentaube (Columba livia f. domestica)

Verbreitung 14000-31000 Reviere

Bild Straßentaube

Foto: Michael Schmitz

Verbreitungskarte Straßentaube

Brutverbreitung 2005-2009

Straßentauben sind auf die Stammart Felsentaube zurückzuführen und stammen in NRW wohl hauptsächlich von verwilderten Haus- und Brieftauben ab. Inwieweit auch eine Verstädterung wilder Felsentauben in Deutschland vorgekommen ist, ist unklar (vgl. Grüll in Glutz von Blotzheim & Bauer 1980). Tatsache ist aber, dass die meisten der in NRW lebenden Straßentauben vom Aussehen her mehr oder weniger stark von echten Felsentauben abweichen. Eine Auffrischung der Bestände durch Brieftauben wird weiterhin beobachtet, auch wenn z. B. in Dortmund der Anteil beringter Vögel auf maximal 1 % geschätzt wird (Kretzschmar & Neugebauer 2003).

Die Hauptverbreitung der Straßentaube befindet sich im Siedlungsbereich, wobei Großstädte und Ballungsräume jedoch nur teilweise hohe Bestände aufweisen. Durch die Nutzung technischer Bauwerke in der freien Landschaft können auch dort Kolonien bestehen, so dass das Tiefland großflächig besiedelt ist. Dagegen weist die Mittelgebirgsregion nur lokale Brutbestände auf.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten