Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Streifengans (Anser indicus)

Verbreitung 0-3 Brutpaare

Bild Streifengans

Foto: Mathias Schäf

Verbreitungskarte Streifengans

Brutverbreitung 2005-2009

Die Streifengans ist in den zentralasiatischen Hochebenen Chinas, Tibets und der Mongolei in Höhenlagen von 4.000 bis 5.000 m ü. NN beheimatet (Carboneras 1992), wo sie in Mooren, Hochsteppen und alpinen Heiden sowie auf Inseln und in Hochtälern brütet. Außerhalb ihrer Heimat gibt es in einigen europäischen Ländern Brutvorkommen, die auf Gefangenschaftsflüchtlingen und freigesetzten Individuen beruhen, z. B. in den Niederlanden und in Schweden (Kestenholz et al. 2005, Bauer & Woog 2008).

Im Untersuchungszeitraum wurden in NRW Bruten an vier Stellen bekannt: an den Krickenbecker Seen (Kreis Viersen, Mischbrut mit Graugans), im Hofgarten in Düsseldorf, in der Bonner Rheinaue und in der Emsregion südlich von Rheine (Kreis Steinfurt).

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft