Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Sturmmöwe (Larus canus)

Verbreitung 390-500 Paare

Bild Sturmmöwe

Foto: Rolf Behlert

Verbreitungskarte Sturmmöwe

Brutverbreitung 2005-2009

Die Sturmmöwe erreicht in NRW die Südgrenze ihres Verbreitungsgebiets (Hagemeijer & Blair 1997) und besitzt hier drei Verbreitungsschwerpunkte: Unterer Niederrhein, Niederrheinische Bucht und Weseraue. Meist brütet die Sturmmöwe in Kolonien von 10-50 BP, doch es können auch einzelne Paare, teilweise abseits der Verbreitungsschwerpunkte, auftreten. Die größten Kolonien befinden sich auf Inseln des Franziskussees in der Ville (2008: 88 BP, 2009: 74 BP; M. Kuhn in Team Sammelbericht 2009, 2010) und in einem Gewerbegebiet in Frechen (Rhein-Erft-Kreis; 2008: 61 BP, 2009: 32 BP; M. Kuhn & H.-J. Schmaus in Team Sammelbericht 2009, 2010). Von den im Tiefland verteilten kleinen Vorkommen bestehen die in Dortmund und Marl am längsten.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten