Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Tüpfelsumpfhuhn (Porzana porzana)

Verbreitung 5-10 Reviere

Bild Tüpfelsumpfhuhn

Foto: Gabriel Schuler

Verbreitungskarte Tüpfelsumpfhuhn

Brutverbreitung 2005-2009

Tüpfelsumpfhühner kommen in von Jahr zu Jahr stark schwankenden, sehr geringen Zahlen in entsprechenden Habitaten mit geeigneten Wasserständen vor. Der einzige Ort, an dem Tüpfelsumpfhühner momentan alljährlich zur Brutzeit beobachtet werden können, sind die Rieselfelder Münster. Daneben gibt es Vorkommen in der Lippeaue und benachbarten Feuchtwiesengebieten (Hamm und Kreis Soest) sowie in Mooren und Feuchtwiesen in den Kreisen Minden-Lübbecke, Steinfurt und Borken. Außerdem kommt es auch am Unteren Niederrhein und im deutsch-niederländischen Grenzraum immer wieder zu Beobachtungen.

Im Grunde zeigt die Karte lediglich die Rufplätze unverpaarter Männchen, da diese nach erfolgreicher Verpaarung die Rufaktivität einstellen (Andretzke et al. 2005) und man die scheuen Vögel so gut wie nie zu Gesicht bekommt. Junge führende Weibchen werden nur äußerst selten beobachtet.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten