Die Brutvögel

Nordrhein-Westfalens

logo NWO NWO
Nordrhein-
Westfälische
Ornithologengesellschaft
logo LANUV
-->
A+
A
A-

Wanderfalke (Falco peregrinus)

Verbreitung 132 Paare

Bild Wanderfalke

Foto: Richard Götte

Verbreitungskarte Wanderfalke

Brutverbreitung 2005-2009

Die aktuelle Verbreitung umfasst Brutplätze an Felsen und Steinbrüchen von der Nordeifel bis zum Weserbergland mit Schwerpunkt im Hochsauerland. In diesen arttypischen Habitaten brüten jedoch nur ca. 7 % des Bestands. Das Gros der Population (mehr als 90 %) nistet gegenwärtig an Gebäuden, an denen nach Befliegen durch Falken entsprechende Brutmöglichkeiten installiert wurden. Relativ dichte Besiedlungen finden sich am Rhein und im Ruhrgebiet (Kladny 2010). Baumbruten haben für die hiesige Population keine Bedeutung und sind nur ausnahmsweise in den Jahren 1913 bei Dortmund (Ant 1972), 1964-67 bei Schwalmtal-Oberkrüchten (Wegner 1989, 1998) und 2007-2008 bei Soest (Thomas & Fleer 2008) dokumentiert worden.

Die Besiedlung strahlte ab dem Jahr 2000 nach Mittel- und Ostwestfalen, in das Münsterland, die westliche Niederrheinische Bucht und das Niederrheinische Tiefland aus. Nicht oder kaum besiedelt sind immer noch weite Teile der Berglandschaften von Eifel, Oberbergischem, Rothaargebirge, Teutoburger Wald und Weserbergland.

Inhalt

Artenverzeichnis

Bitte geben Sie hier Buchstaben ein, um die Artenliste einzublenden.

Der Brutvogelatlas wurde unterstützt von

Artpate werden

Unterstützen Sie die Arbeit der NWO durch die Übernahme einer Patenschaft

Artpaten